Verstand + Verständnis = Verständigung

Immer dann, wenn sich Menschen begegnen, findet Kommunikation statt. Man kann nicht nicht kommunizieren (Watzlawick, 1. Axiom)

Bild "Team-nonverbale-Kommmunikation.jpg"Ob im beruflichen oder privaten Kontext, Kommuniktation erscheint uns meist so selbstverständlich, dass wir nur selten darüber nachdenken, was genau bei der Kommunikation  zwischen Menschen passiert. Kommunikationsfähigkeit stellt einen Bestandteil „sozialer Kompetenz" dar, die im beruflichen und privaten Alltag an Bedeutung gewinnt, um Missverständnissen vorzubeugen, Unstimmigkeiten zu beseitigen.

Das Seminar richtet sich an alle, die ihre Kommunikation verändern wollen! Ziel ist es, dass Sie durch Reflexion sich Ihrer Kompetenzen bewusst werden und sie erfolgreicher kommunizieren.
Förderliche Kommunikation führt zu tragfähigen menschlichen Beziehungen und ermöglicht einen ehrlichen und offenen Austausch!
Wir können diskutieren, Besprechungen abhalten, Konferenzen leiten, wir stellen unsere Standpunkte fest, wir argumentieren, verteidigen unsere Positionen, nützlich und wichtig, aber immer wieder gelangen wir an einen Punkt wo wir in der Debatte nicht weiterkommen. Es liegt an unserer Gesprächskultur.
Zwischen Sender und Empfänger lauern viele Kommunikationsstörungen:
     „gedacht” ist nicht gesagt...
          „gesagt” ist nicht gehört...
               „gehört” ist nicht verstanden...
                    „verstanden” ist nicht gewollt.......                        
(in Anlehnung an Konrad Lorenz (1903-89), österreichischer Verhaltensforscher)

[block|In meinem Kommunikationsseminar erfahren und erleben sie wie ein Dialog erreicht werden kann.
Sie lernen Ihr eigenes Kommunikationsverhalten und das Ihres Gegenübers besser zu erkennen und zu verstehen. Es geht nicht um ein Gegeneinander, sondern um ein Miteinander, damit etwas Neues entstehen kann.  
Neben einem theoretischen Teil werden Sie in verschiedenen Übungen die Gelegenheit erhalten, Ihre Wirkung auf andere Personen zu erfahren und zu verändern. Im Rollenspiel können sie einen souveränen Umgang auch mit schwierigen Gesprächssituationen erproben.

Seminarinhalte

Grundlagen der Kommunikation und der Gesprächspsychologie
• Die verschiedenen Ebenen, Verbal, Paraverbal, Nonverbal
• Gestik, Mimik, Körperhaltung
• Inhalts- und Beziehungsaspekt
• Wahrnehmungen und Interpretationen (die wichtigsten Gesprächstypen im Berufs- und Führungsalltag).
• Aktives Zuhören
• Du – Ich – Botschaften
• Und last but not least, „das Herz öffnen“, nach dem Leitsatz der nordamerikanischen Indianer
„Sprich von Herzen und fasse dich kurz!“